Unsere Milchtankstelle


Purer Genuss – wann immer und wie viel Sie wollen!

Sie haben hier die Möglichkeit unsere frische Kuhmilch selbst zu zapfen: Geld einwerfen – Milch zapfen – fertig: Genuss pur rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr. Unsere Milchtankstelle liegt mitten im Ort und ist gut mit dem Fahrrad, dem Auto oder zu Fuß zu erreichen.

 


Die Milch wird lediglich nach dem Melken gefiltert und auf 3,5 °C gekühlt. So bleibt der herrlich naturbelassene Geschmack unserer Milch erhalten. Die Milch ist weder homogenisiert noch pasteurisiert. Sie hat noch ihren natürlichen Fettgehalt und rahmt bei längerem Stehen auf. Darum gilt: Vor Gebrauch schütteln!  Die Qualität wird mehrmals im Monat durch den Landeskontrollverband Sachsen- Anhalt in Halle/Saale überprüft.


 

Ganz praktisch und leicht zu bedienen

  • 1.  Geld einwerfen
  • 2.  Milchguthaben wird im Display angezeigt
  • 3.  Tür zum Ausgabefach öffnen und Gefäß schräg (wie beim Bier zapfen) unter das 

              Ausgaberöhrchen halten

  • 4.  Milchausgabeknopf drücken und gedrückt halten 

              (Die Milch läuft solange Sie den Knopf gedrückt halten oder bis das Guthaben aufgebraucht wurde.)

  •  5.  Wechselgeld-Knopf drücken und ggf. Restgeld entnehmen


Ab 200ml können Sie die Menge frei bestimmen.

Achtung: Der Automat wechselt und nimmt Scheine bis 20€ an.

 

Sie dürfen gerne Ihr eigenes Gefäß mitbringen.

Wenn Sie kein Gefäß mitgebracht haben - kein Problem. 

Milchflaschen können Sie bei uns ab 0,70€ erwerben. 


Tipps:

  • Milch bitte nur in einwandfrei saubere Behältnisse abfüllen, dann hält sie sich länger.
  • Milch ist luftempfindlich: In der Luft enthaltene Milchsäurebakterien siedeln sich auf der Milch an. Deshalb: Milch verschlossen, kühl und dunkel lagern.
  • Milch ist lichtempfindlich: Lichteinfluss wirkt sich ungünstig auf die enthaltenen Vitamine aus und verändert den Geschmack. Deshalb: Dunkel und verschlossen lagern.
  • Milch ist wärmeempfindlich: Wärme begünstigt die Vermehrung und Tätigkeit der Milchsäurebakterien. Deshalb: Milch möglichst kühl transportieren (Kühltasche) und zu Hause schnell in den Kühlschrank stellen.
  • Milch brennt nicht an, wenn der Topf zuvor mit kaltem Wasser ausgespült und die Milch anschließend nur bei mittlerer Temperatur erhitzt wird.
  • Abkochen bedeutet die Milch kurzzeitig (20-30 Sekunden) auf 72°Celsius zu erhitzen.


einfache Rezepte:

Joghurt:   1 Liter abgekochte Milch auf 38-40 °Celsius erhitzen, 50 ml frischen Joghurt mit lebenden Kulturen einrühren

                   und ca. 10 Stunden warm halten 

Buttermilch:  500 ml zimmerwarme Milch mit 2 EL Weißweinessig oder frisch gepressten Zitronensaft verrühren und 15 Minuten

                        stehen lassen, bis die Milch dick und säuerlich wird. Dann in einem Einmachglas nur mit einem Mull- oder Käsetuch

                        verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Sie hält sich dort bis zu einer Woche.



 

 

 

 

 

 

 

 

Die Entstehung

Get Adobe Flash player


     

 

Die Eröffnung

Get Adobe Flash player